Erwerbslosenverein Tacheles - Informationen rund um SGB II, Sozialrecht, soziale Ausgrenzung und Gegenwehr

Tacheles Wpt Newsletter vom 13.03.2015

Erstellt am 13.03.2015

Auf nach Wuppertal Elberfeld! Rassisten/Nazis und Salafisten stoppen!

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

unser heutiger Newsletter zu den aktuellsten Entwicklungen in Wuppertal, am 14. März wird es ziemlich hoch hergehen in Wuppertal.
Ausgehend von einer Versammlung der IS-Unterstützer und radikale Salafisten um den bekannten Islamisten-Predigers Sven Lau haben sich die Pegida, Hooligans und Rechtsextreme in Wuppertal angesagt. Pegida ruft zur „Generalmobilisierung“ auf, die Hooligans  ebenfalls.

Dagegen stellt sich das „Wuppertaler Bündnis gegen Nazis“, ein breites Bündnis demokratischen und antifaschistischen Kräften von Gewerkschaften, Parteien, Kirchenverbänden, Sozialverbänden, Flüchtlingsinitiativen, muslimischen Verbänden, kurdischen und türkischen Organisationen, Einzelpersonen bis hin zur autonomen Antifa und den Kräften um das Autonome Zentrum.  

Zu den Aufmärschen von radikalen Salafisten, Pegida, Hooligans wird jeweils bundesweit mobilisiert. Das bedeutet, es ist absolut wichtig, das die antifaschistischen und demokratischen Kräfte sich dagegen klar positionieren.  

Das Bündnis ruft zu Protesten ab 12:30 Uhr auf dem Kirchplatz an der Citykirche in der Innenstadt von Wuppertal-Elberfeld auf. Für ab ca. 14:30 Uhr ist noch eine Kundgebung vor der Begegnungsstätte Alte Synagoge, kleine Klotzbahn/ Ecke Genügsamkeitsstr vorgesehen.

Wir möchten daher alle antifaschistischen und demokratischen Kräfte zur Teilnahme an den Protesten unter dem Slogan: Ob vom Ölberg, ob vom Loh: Gemeinsam für Respekt und Vielfalt gegen Menschenverachtung und Intoleranz!   Auffordern.

Daher: Auf nach Wuppertal Elberfeld! Rassisten/Nazis und Salafisten stoppen!

Hier nun zum Aufruf und Bündnispressemitteilung vom 12.3.: http://www.harald-thome.de/media/files/PM-12.03.-zu-m14wtal.pdf

Weitere Infos dazu: http://www.derwesten.de/politik/salafisten-pegida-hooligans-und-rechtsextreme-kommen-nach-wuppertal-id10449322.html
http://www1.wdr.de/themen/politik/demos-wuppertal-102.html
http://www.bnr.de/artikel/hintergrund/front-der-abendlandretter
Aktuelle Infos unter:  #M14wtal

So das war es für heute. Wir sehen uns am Samstag.

+++ Proteste kosten auch Geld ++++

daher möchten wir zu Spenden für diese Aktion aufrufen. Diese bitte unter dem Stichwort "M14wtal" auf folgendes Konto:

Tacheles e.V., Konto: 965376,  Stadtsparkasse Wuppertal, BLZ: 330 500 00,
IBAN:  DE19 3305 0000 0000 9653 76
BIC:    WUPSDE33XXX

oder online per Paypal: http://tacheles-sozialhilfe.de/ueber-tacheles/spenden/

Dahingehende Gelder werden ausschließlich zur Finanzierung der Proteste vom 14. März  verwendet werden, sollten Überschüsse vorhanden sein, werden diese zur Finanzierung zukünftiger antifaschistischer Aktivitäten verwendet werden.

Mit besten und kollegialen Grüßen

Harald Thomé
Tacheles e.V. / Erwerbslosen- und Sozialhilfeverein
Rudolfstr. 125
42285 Wuppertal
Tel: 0202 - 31 84 41
Fax: 0202 - 30 66 04
http://www.tacheles-sozialhilfe.de/
info@tacheles-sozialhilfe.de

© Tacheles e.V. · Rudolfstr. 125 · 42285 Wuppertal · Tel: 0202 - 31 84 41 · Fax: 0202 - 30 66 04