Erwerbslosenverein Tacheles - Informationen rund um SGB II, Sozialrecht, soziale Ausgrenzung und Gegenwehr

Thomé Newsletter 02/2016 vom 08.01.2016

Erstellt am 08.01.2016

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

es ist wieder mal Zeit für einen Newsletter, der heutige zu folgenden Themen:

1. Tacheles sucht engagierte/n Juristin/Juristen zur Kooperation
===================================================
Unser Beratungsalltag zeigt, dass das leistungsrechtliche Handling des Wuppertaler Jobcenters immer willkürlicher und rechtswidriger wird. Zudem kommen immer mehr Auswärtige zu uns. Die Beratungsanfragen im Tacheles steigen ständig. Das Jobcenter tut seinen Teil dazu, diesen Zustand weiter aufrecht zu erhalten. In den nächsten Monaten werden zudem immer mehr Flüchtlinge in den SGB II-Bezug kommen und der Beratungsbedarf dadurch deutlich steigen.
Deshalb müssen und möchten wir das Tacheles stärker aufstellen.

Da unsere örtlichen Kooperationsanwälte bis zur Oberkante voll mit Arbeit sind, suchen wir:

eine/n fitte/n, engagierte/n Anwältin / Anwalt die/der Lust hat, sich an das Tacheles angedockt auf selbständiger Basis mit eigener Kanzlei in Wuppertal niederzulassen.

Gerne auch eine Anwältin, einen Anwalt, die bzw. der in der Verwaltung/Rechtsstelle im Jobcenter gearbeitet hat oder noch arbeitet und die/der das Gefühl hat auf der falschen Seite zu sitzen und nunmehr auf der "anderen Seite" arbeiten möchte.

Definitiv suchen wir keinen „Dependance Modell“, also einen externer Anwalt macht in Wuppertal eine Zweigstelle auf, sondern einen eng zusammenarbeitenden „Kooperationsanwalt“.

Wir bieten eine Vielzahl von Fällen, eine praktische und inhaltliche Zusammenarbeit, fachlichen Austausch und viel Chaos, aber dafür ein echt engagiertes Team, liebenswerte Menschen, die für eine lebenswertere, gerechtere Welt kämpfen.

Wir suchen eine Juristin/ einen Juristen, die/der engagiert, fachlich fundiert arbeitet, mit Freude und Biss die Klienten unterstützt, die/der Spaß dran hat Grundsatzfragen zu klären und für die/den ein antifaschistischer Grundkonsens eine Selbstverständlichkeit ist.

Wir wünschen uns einen guten, respektvollen Umgang mit den Klienten, ein fachlich fundiertes und genaues Arbeiten, die Bereitschaft sich tiefer und grundsätzlicher in Themen rein zu arbeiten und die Bereitschaft sich mit den Beratungskollegen auszutauschen und natürlich enge Kooperation.

Wer Interesse hat, möge sich bitte bei info@tacheles-sozialhilfe.de melden.

Alles Weitere kann dann im persönlichen Gespräch besprochen werden


2. Tacheles sucht Unterstützung in der Beratung
========================================
Aus den gleichen Gründen, weswegen wir einen Anwalt suchen, wollen wir auch unser Beratungsteam ausbauen. Wir suchen daher Menschen, die sich in der Sozialberatung dauerhaft engagieren wollen. Wir bieten Ehrenamtstätigkeit mit einer Ehrenamtspauschale, ein tolles Team, eine fundierte Ausbildung und Schulung in der Sozialberatung, viel Chaos und ganz viele Situationen in denen engagiertes Einschreiten notwendig ist. Gerne können die Mitstreiter vom Fach sein, ehemalige Verwaltungsmitarbeiter, pensionierte Juristen, Sozialarbeiter und natürlich auch Nicht-Fach-Menschen, die sich aber vorstellen können diese Arbeit durchzuführen. Super wäre natürlich wenn ihr aus Wuppertal kämt, aber aus Nachbarstätten – nicht weiter als 20 km - wäre das auch möglich. Wer Interesse hat, möge sich bitte bei info@tacheles-sozialhilfe.de melden


3. Aktualitätsprüfung der Daten in der bundesweiten Beratungsstellen und Anwaltsdatenbank ===========================================================================
Von Tacheles wird eine Datenbank mit bundesweiten Adressen von Rechtsanwälten, Beratungsstellen, Erwerbslosen- und Sozialinitiativen, die Beratung und Unterstützung zum Arbeitslosen- und Sozialhilferecht mit den Schwerpunkten Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Arbeitslosenrecht nach dem SGB III oder allgemeine Existenzsicherung anbieten, betrieben.
Dort sind ca. 2500 Adressen enthalten. Ich möchte zum einen auffordern, dass sich Anwälte, Beratungsstellen und Initiativen dort eintragen, zum anderen möchte ich bitten die eigetragenen Daten auf Aktualität zu überprüfen.

Dann wäre es schön, wenn sich Beratungsstellen und Anwälte dort eintragen würden. Falls eine Zurückhaltung aus der Angst besteht, dass ihr dann mit Beratungsanfragen überschüttet werdet, müsst Ihr Euch keine Sorgen machen. Nur es gibt manche Gebiete da ist im Umkreis von 80 km keine einzige Stelle verzeichnet, das geht einfach nicht. Leute rafft euch auf, tragt euch da ein, es ist wichtig, dass es eine zentrale Anlaufstelle gibt. Hier geht’s nun zur Datenbank: www.my-sozialberatung.de/adressen/@@suche

4. KdU- und sonstige Richtlinien auf Aktualität prüfen
==========================================
Dann werden von uns die bekannten kommunalen Richtlinien (KdU/Erstausstattung/BuT) veröffentlicht. Hier möchte ich alle NewsletterleserInnen bitten, zu prüfen, ob ihr ggf. aktuelle vorliegen habt oder welche auf den Webseiten eurer Jobcenter veröffentlicht sind, wenn ja mir diese bitte zu übersenden . Auch cool wäre, wenn diejenigen die ein bisschen Zeit haben, mal eine Internetrecherche für die eigene und Nachbarkommunen durchführen könnten. Die Datenbank ist hier: www.harald-thome.de/oertliche-richtlinien.html


5. Hinweis auf unseren Seminar- und Veranstaltungsraum in Wuppertal
===============================================
Als letztes möchte ich auch noch auf den neuen Seminar- und Veranstaltungsraum in Wuppertal hinweisen. Dieser wird am Sitz vom Verein Tacheles e.V. im Loher Bahnhof, in Wuppertal Unterbarmen betrieben und kann für Veranstaltungen, Tagungen, Treffen und Seminare gemietet werden.
Vorteil des Raumes: ruhige Atmosphäre, tolles Ambiente, gut gelegen, mit Abluftanlage, viele Parkplätze, barrierefrei und keine Staus wegen Döppersbergumbauten bei der Anreise. Ab sofort mit einem Belegungskalender: www.seminarraum-loherbahnhof.de/belegungskalender.html
Weitere Infos und Bilder sind hier zu finden: www.seminarraum-loherbahnhof.de
Das war es dann wieder mal für heute.

Mit besten und kollegialen Grüßen

Harald Thomé
Fachreferent für Arbeitslosen- und Sozialrecht
Rudolfstr. 125
42285 Wuppertal

http://www.harald-thome.de/
info@harald-thome.de

© Tacheles e.V. · Rudolfstr. 125 · 42285 Wuppertal · Tel: 0202 - 31 84 41 · Fax: 0202 - 30 66 04